FlyPedia - einfach mal weg FlyPedia Billigflieger Mixxen

 Trends & Lifestyle Hotels Angebote Air Berlin Condor TrendJam Neuer Personalausweis FlyPedia Billigflieger BuchungenImpressum & Kontakt

billigflug

Surfen über dem Atlantik: Lufthansa FlyNet inkl. FaceTime-Video-Chat

Der Billigflieger Ryanair hatte bereits vor 2 Jahren auf ausgewählten Strecken die Möglichkeit an Bord per GMS-Netz zu telefonieren, SMS und MMS zu senden angeboten. Internet per GPRS via Handy war möglich, jedoch langsam und teuer. Das System wurde 2010 wieder eingestellt. Nun gibt es InFlight-Entertainment-Neuigkeiten zum Thema Kommunikation von der Deutschen Lufthansa.
Lufthansa FlyNet
Surfen an Bord: Lufthansa FlyNet
Ab sofort werden immer mehr Flugzeuge für den neuen Lufthansa FlyNet® Standard umgerüstet. Auf immer mehr Nordatlantik-Strecken ist Lufthansa FlyNet®, ein Breitband Internetzugang an Bord von Lufthansa Langstreckenflügen, schon verfügbar. Surfen mit dem eigenen iPhone oder iPad während des Fluges ist ab sofort möglich. Die Lufthansa zeigt auf einer Sonderseite wie es funktioniert. Telefonieren kann man über das bordeigene Datennetz nicht - dem Schutz der anderen Fluggäste zuliebe.

Gratis-Video-Telefonie über den Wolken: Facetime

Es gibt die Möglichkeit per Skype über ein Headset z.B. via iPad zu telefonieren. Wer ein iPhone 4, einen iPod Touch der neuesten Generation oder ein iPad 2 besitzt, kann sogar per FaceTime Video-Telefonie genutzt werden. Hier wäre auch eine Air to Air Übertragung von 2 Flugzeugen über dem Atlantik möglich. Durch das Sperren bestimmter Internet-Ports könnte es in naher Zukunft aber passieren, dass Skype und VoIP unterbunden werden um die Lärmbelastung anderer Fluggäste gering zu halten. Aus Rücksicht sollte insgesamt auf lautes Reden und lautes Abspielen von Filmen verzichtet werden.

Das FlyNet® funktioniert im gesamten Flugzeug (Economy-Class, Business-Class & First-Class). Der Zugriff auf YouTube und die iTunes Mediathek soll ebenfalls möglich sein. Als erster Flugzeugtyp wurde der Airbus A330 mit FlyNet ausgestattet. Die anderen Flugzeugtypen der Lufthansa-Langstreckenflotte wie der Airbus A340 und die Boeing B747-400 folgen in 2011 und 2012.

Preis nicht höher als im Hotel Hotspot

Die 1-stündige Pauschale mit DSL-Geschwindigkeit (bei großer Nutzung pro Flugzeug geringer) kostet 10,95 Euro oder 3.500 Meilen Lufthansa-Meilen. Die 24-Stunden-Flatrate wird via Telekom-Hotspot abgerechnet und kostet 19,95 Euro bzw. 7.000 Miles&More Meilen.

In Zukunft möglich? iPads zum Ausleihen

Die kleine schweizerische Fluggesellschaft Sky Work Airlines bietet bereits iPads im Verleih an Bord. Dieses Angebot wäre für Lufthansa-Passagiere ebenfalls denkbar.

Kostenlose Billigflieger Software App direkt zum Download: Die FlyPedia Toolbox